Fondue Rezepte

Fondue Rezepte

Käsefondue - traditionell



Zutaten:

  • 300 g Emmentaler
  • 400 g Gruyère
  • 1 Knoblauchzehe
  • 300 ml trockener Weißwein
  • 1 Schuss Zitronensaft
  • 1Gläschen Kirschwasser
  • 1 EL Maisstärke
  • Frisch gemahlener Pfeffer

Dazu servieren

  • brot
  • Schinken
  • Staudensellerie
  • Cherrytomaten

Zubereitung:

Den Käse reiben. Den Fonduetopf mit einer Knoblauchzehe einreiben. Wein und Zitronensaft in den Topf gießen und erhitzen. Den Käse portionsweise unter ständigem Rühren hinzugeben und schmelzen lassen. Die Maisstärke mit dem Kirschwasser verrühren und zum Käse geben. Das Fondue unter Rühren aufkochen und mit Pfeffer abschmecken. Den Fonduetopf auf einem Rechaud auf den Tisch stellen. Mit Brot, Staudensellerie, Schinken und Cherrytomaten servieren.

Tipp:

Beim Käsefondue bleibt der Käse besser am Brot haften, wenn es etwas trocken ist. Schneiden Sie das Brot vor dem Servieren in Scheiben und lassen Sie es kurz stehen, damit es nicht mehr super frisch ist.

Karamell-Meersalz-Fondue (tapas)

Boska Karamell-Meersalz-Fondue (tapas)

Ingrediënten:

  • 400 g zarte Karamell-Fudge
  • 1 Schuss Schlagsahne (ungeschlagen)
  • 8 Marshmallows (fein geschnitten)
  • Grobes Meersalz

Dazu servieren:

  • Erdbeeren
  • Toasts
  • Himbeeren
  • Bretzeln
  • Marshmallows
  • Äpfel und anderes Obst

Zubereitung:

1. Die weiche Karamell-Fudge, die ungeschlagene Sahne und die fein geschnittenen Marshmallows in einen Stiltopf geben.
2. Das Ganze unter Rühren ca. 15 Minuten bei geringer Hitze langsam schmelzen lassen.
3. Den Topf vom Herd nehmen und in einen Tapasfonduetopf gießen. Das Teelicht hält das Fondue für Sie warm.

4. Abschließend nach Geschmack ein wenig grobes Meersalz hinzufügen. Mit süßen und salzigen Dips servieren.

Veganes Cashew-Fondue (tapas)

Vegan cashewfondue recept - Boska Tapas Fondue Nero

Zutaten:

  • 250 g Cashewnüsse (ungebrannt, mindestens 2 Stunden eingeweicht)
  • 300 ml Hafermilch
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 Esslöffel Edelhefe
  • ½ Teelöffel Salz
  • ¼ Teelöffel Cayennepfeffer
  • Saft einer Limone

Dazu servieren:

  • Baguette
  • Nacho-Chips
  • Gemüse wie Möhren, Gurken, Paprika oder geröstete Auberginen/Zucchini

Zubereitung:

1. Lassen Sie die Cashewnüsse mindestens 2 Stunden in Wasser einweichen.
2. Gießen Sie die Cashewnüsse ab und geben Sie sie in die Küchenmaschine. Fügen Sie Knoblauch, Salz, Cayennepfeffer, Limonensaft und Edelhefe hinzu.
3. Mahlen Sie das Ganze fein. Schaben Sie ab und zu die Ränder der Küchenmaschine ab, damit alles gemahlen wird.
4. Gießen Sie die Hafermilch langsam in die Cashew-Mischung, während die Küchenmaschine weiter läuft, bis ein sahniges Fondue entsteht.
5. Geben Sie das Cashew-Fondue in einen Stieltopf und erwärmen Sie es bei geringer Hitze. Rühren Sie regelmäßig um, damit das Fondue nicht anbrennt.
6. Gießen Sie das Fondue in einen Tapas-Fonduetopf. Das Teelicht hält das Fondue für Sie warm.
7. Diese Menge reicht aus, um das Tapasfondue noch ein weiteres Mal zu füllen.
8. Mit Gemüse, Baguette und Nachos servieren.

Cremiges Erdnussbutterfondue (tapas)

Pindakaas-crème fondue - Boska recept

Zutaten:

  • 2 TL Olivenöl
  • 1 kleine Zwiebel
  • 125 ml Weißwein
  • 125 ml Hühnerbrühe oder Gemüsebrühwürfel
  • 2 TL Dijon-Senf
  • 100 g Whole Earth Smooth-Erdnussbutter
  • 2 EL Ahornsirup
  • ½ TL Meersalz
  • 50 g griechischer Joghurt
  • Frisch gemahlener Pfeffer nach Belieben

Als Beilagen servieren:

  • Kleine Möhren
  • Brokkoli, kurz mit Olivenöl und Pfeffer im Ofen gegrillt
  • Chicorée
  • Radieschen
  • Baguette
  • Kleine Kartoffeln, kurz gekocht und in Olivenöl gebacken
  • Rote Paprika
  • Cassave-Krabbenchips
  • Weitere Brotsorten, die sehr gut dazu passen: Olivenbrot, Brioche, Roggenbrot

Zubereitung:

1. Das Olivenöl in einem mittelgroßen Topf erhitzen und die Zwiebel 3-4 Minuten darin anschwitzen. Die übrigen Zutaten außer dem Joghurt hinzugeben und alles 5 Minuten schmoren lassen. Ständig rühren, bis die Mischung dickflüssiger wird.
2. Die Mischung mit einem Stabmixer pürieren, um eine glatte Masse zu erhalten.
3. Anschließend den griechischen Joghurt in die Erdnussbutter-Mischung einrühren und nach Belieben mit Pfeffer abschmecken.
4. Mit dem Gemüse und den anderen Beilagen servieren.

Warme Preiselbeersauce (tapas)

Boska Warme Preiselbeersauce

Zutaten:

  • 340 g Preiselbeeren
  • 200 g Kristallzucker
  • 250 ml Wasser
  • 1 TL Zitronen- oder Orangenschale (gerieben)

Köstlich über

  • Fleisch
  • Gebackenem Camembert

Zubereitung:

1. Die Preiselbeeren gut abspülen.
2. Einen hitzebeständigen Topf auf den Herd stellen und Wasser und Zucker hineingeben. Bei mittlerer Hitze rührend erhitzen, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat.
3. Die Preiselbeeren hinzufügen und das Ganze langsam zum Kochen bringen.
4. Den Herd auf eine geringe Stufe stellen und rührend 10 Minuten erhitzen. Die Preiselbeeren platzen durch die Hitze auf. Den Topf vom Herd nehmen, bevor alle Preiselbeeren zerkocht sind.
5. Zitronen- oder Orangenschale hinzufügen und gut umrühren.
6. Die warme Preiselbeersauce ist jetzt fertig. In das Tapas-Fondue füllen, das Teelicht hält die Sauce stundenlang warm.

Käsefondue - Nacho Cheese Dip (tapas)


Zutaten:

  • 3 Scheiben Cheddar
  • 3 Löffel Crème fraîche
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 1 Jalapeño-Schote (aus dem Glas oder frisch)
  • eventuell etwas Milch

Tipp:

  • Dieser Nacho Cheese Dip passt super zu Nachos und Tortilla-Chips.

Zubereitung:

Den Cheddar im Tapas-Fonduetopf in der Mikrowelle schmelzen und anschließend die Crème fraîche und den gepressten Knoblauch untermischen. Die Jalapeño-Schote in sehr feine Streifen schneiden und unter das Käsegemisch rühren. Ist die Käsesauce zu dick, einen Schuss Milch hinzugeben, um die Sauce etwas zu verdünnen.

Schokoladenfondue - 2 Personen (tapas)


Zutaten:

  • 100 ml Sahne
  • 350 g Schokolade, Zartbitter oder Vollmilch
  • 2 EL (Mandel-)Likör

Zum Eintunken:

  • Obst (z. B. Erdbeeren, Bananen, Trauben, Kirschen)
  • Marshmallows
  • Walnüsse
  • Löffelbiskuits

Zubereitung:

Das Obst auf einer Schale anrichten. Anschließend sofort das Schokoladenfondue zubereiten, da sich das frische Obst sonst verfärbt (Äpfel und Birnen lieber nicht mit etwas Zitronensaft beträufeln, denn das schmeckt man).

Einen feuerfesten Fonduetopf oder einen Stieltopf verwenden. Die Sahne so lange erhitzen, bis sie zu kochen beginnt. Den Herd abschalten und die Sahne etwas abkühlen lassen (Schokolade schmilzt bereits bei Körpertemperatur und darf nicht zu warm werden). Die Schokolade darüber zerbröckeln und gut einrühren, sodass die Schokolade schmilzt und eine schön sämige Masse entsteht.

Die Schokoladenmasse in das Schokoladenfondue gießen und den Likör einrühren. Die Schokolade mit einem Teelicht warm halten und die Schale mit dem Obst zum Fondue auf den Tisch stellen.