Mit diesen Schneidetechniken schneiden Sie wie ein echter Chefkoch

Mit diesen Schneidetechniken schneiden Sie wie ein echter Chefkoch

Geposted von Simone Strik am 23/Jun/2022

Vom Anfänger bis zum erfahrenen Sternekoch gilt für alle das Gleiche: Ein gutes Küchenmesser ist in der Küche unverzichtbar. Küchenmesser haben die richtigen Eigenschaften, um das Schneiden einer bestimmten Lebensmittelart besonders einfach zu machen. Vor allem, wenn Sie eine gute Schneidetechnik anwenden. Hier folgen einige Beispiele. Auf diese Weise können Sie jede Schneideaufgabe bewältigen, sparen viel Vorbereitungszeit und haben mehr Zeit, das Essen zu genießen. Juhu!

Da Sie das Küchenchefmesser und das Sous-Chef-Messer für jede Schneidetechnik und jede Lebensmittelart verwenden können, erklären wir Ihnen anhand dieser Messer die Schneidemethoden.

Aber zuerst ... die richtige Schneidehaltung!

Verwenden Sie immer ein Schneidebrett und stellen Sie sich gerade davor. Wenn Sie nicht schneiden, legen Sie das Messer mit dem Rücken zu Ihnen. Legen Sie beim Wiegeschnitt bzw. „Rocking Motion“ und der Hackmethode bzw. „Chopping“ die Finger Ihrer freien Hand – wie eine Klaue – gekrümmt auf die zu schneidende Zutat. So kann das Messer beim Schneiden sicher an den Fingerknöcheln vorbeigeführt werden. Mit anderen Worten: keine Finger auf dem Schneidebrett und perfekte Führung des Messers.

Schneidetechnik 1: Rocking Motion


Keukenmes snijtechniek 1: rocking motion - BOSKA Food Tools

Legen Sie die Spitze der Klinge auf das Schneidebrett und drücken Sie das Messer mit einer wiegenden Bewegung durch die Zutat. Heben Sie das Messer wieder an, während Sie es zu sich heranführen – ein Teil der Klinge liegt immer auf dem Schneidebrett auf – und wiederholen Sie diese Bewegungen.

Schneidetechnik 2: Chopping


Keukenmes snijtechniek 2: chopping - BOSKA Food Tools

Eine in Japan weit verbreitete Schneidemethode! Auch Schneiden mit Schiebebewegung genannt. Bei dieser Schneidetechnik setzen Sie die Schneide in der Mitte der Zutat an. Dann bewegen Sie das Messer auf und ab oder in Kombination mit einer schiebenden Bewegung nach vorne.

Schneidetechnik 3: Rocking Chopping


Keukenmes snijtechniek 3: rocking chopping - BOSKA Food Tools

Diese Schneidetechnik heißt auch Feinhacken. Legen Sie die Finger Ihrer freien Hand auf den Messerrücken, um zusätzliche Sicherheit und Kontrolle zu gewährleisten. Dann wiegen Sie das Messer hin und her – das ist aufgrund der Krümmung der Klinge perfekt möglich – ohne dass das Messer den Kontakt zum Schneidebrett verliert.

Schneidetechnik 4: Schälen und Schneiden


Keukenmes snijtechniek 4: schillen en slicing - BOSKA Food Tools

Die bekannteste Schneidetechnik, die sich mit fast allen Küchenmessern anwenden lässt, ist das Schneiden. Dabei bewegen Sie die Klinge hin und her und drücken sie gleichzeitig leicht nach unten. Oder verwenden Sie ein Gemüsemesser, um eine Zutat zuerst zu schälen und dann weiter zu schneiden.

Und nicht ganz unwichtig ... so hält man das Küchenchefmesser richtig fest

Die meisten Küchenmesser hält man beim Schneiden einfach am Griff fest. Das Küchenchefmesser und das Sous-Chef-Messer können Sie auch mit einem „Pinch-Grip“ (Pinzettengriff) festhalten. Fassen Sie den Griff des Messers mit der Handfläche Ihrer schneidenden Hand. Greifen Sie mit Daumen und Zeigefinger den oberen Teil der Klinge, direkt nach dem Kropf. Auf diese Weise haben Sie direkten Kontakt mit der Klinge und zusätzliche Kontrolle beim Schneiden.